Tag zu
Organspende und Transplantation

Informationsveranstaltung für PatientInnen, Angehörige und Interessierte!

3. Tag zu Organspende & Transplantation!

Am Samstag, 19. November 2022 wird der 3. Tag zu Organspende und Transplantation der Universitätsmedizin Essen stattfinden.

In einem abwechslungsreichen Programm mit Vorträgen und Austauschrunden werden unsere Expertinnen und Experten Ihre Fragen zu allen Bereichen der Transplantationsmedizin und Organspende beantworten.

Das vollständige Programm werden wir in Kürze für Sie zur Verfügung stellen.

Die aufgezeichneten Liveübertragungen der vergangenen Veranstaltungen zu Organspende und Transplantation sind auch weiterhin auf dieser Seite für Sie abrufbar. Darüber hinaus finden Sie hier Kurzvideos zu verschiedenen Themen rund um die Themen Organspende und Transplantation. Wir wünschen viel Spaß beim Schauen!

Sollten Sie Fragen zu den Inhalten der Videos oder darüber hinaus haben, kommen Sie gerne auf uns zu. Sie erreichen uns über die E-Mailadresse transplantationstag@ume.de.

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen!

Informationen rund um TransplantationspatientInnen!

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR TRANSPLANTATION
Transplantation und Medikamente

Transplantation und Medikamente

Prof. Ute Eisenberger

Eine Impfung schützt!

Eine Impfung schützt!

Prof. Oliver Witzke

Infektionen und Impfungen nach einer Transplantation

Infektionen und Impfungen nach einer Transplantation

Prof. Oliver Witzke

Angebote aus Psychosomatischer Medizin und Psychotherapie

Angebote aus Psychosomatischer Medizin und Psychotherapie

Prof. Martin Teufel und Anke Benneke

Sozialrechtliche Belange bei Organspende und Transplantation

Sozialrechtliche Belange bei Organspende und Transplantation

Maike Reichelt

Wohlfühlatmosphäre in der Klinik

Wohlfühlatmosphäre in der Klinik

Stella Meijerink, Slobodan Jovic

ORGANSPENDE
Entscheide Dich!

Entscheide Dich!

Holger Kraus

Ablauf einer Organspende

Ablauf einer Organspende

Holger Kraus

Danke sagen!

Danke sagen!

Holger Kraus

Ohne Organspende keine Transplantation!

In Deutschland werden überwiegend die Organe von Verstorbenen transplantiert, bei denen zuvor zwei unabhängige Fachärzte den unwiederbringlichen Ausfall der gesamten Hirnfunktion festgestellt haben. Neben dieser Voraussetzung ist in unserem Land eine Organspende nur dann umsetzbar, wenn der Verstorbene hierzu seine Zustimmung zu Lebzeiten erteilt hat. Ist dies nicht der Fall, müssen nahe Angehörige dem mutmaßlichen Willen des Verstorbenen folgend eine Entscheidung treffen. Alle rechtlichen Grundlagen der Organspende sind im Transplantationsgesetz geregelt.

Der Mangel geeigneter Spenderorgane stellt ein wesentliches Problem der Transplantationsmedizin dar. Die Zahl von 2.995 verfügbaren postmortal – also nach dem Tod – gespendeten Organen im Jahr 2019 steht derzeit der Bedarf von nahezu 10.000 Patientinnen und Patienten gegenüber, die auf ein geeignetes Spenderorgan warten. Der Mangel an geeigneten Spenderorganen führt dazu, dass in Deutschland jährlich mehr als 1.000 Patienten auf der Warteliste für eine Transplantation versterben, weil nicht rechtzeitig ein passendes Spenderorgan zur Verfügung steht.

Im Jahr 2019 gab es in Deutschland insgesamt 11,2 Organspender pro Million Einwohner. Diese Organspenderrate ist bei ähnlichen gesellschaftlichen Verhältnissen in vielen europäischen Nachbarländern deutlich höher. So hatte Spanien 2019 mit über 48 Organspendern pro Millionen Einwohner die höchste postmortale Organspenderrate. Deutschland bewegt sich im europäischen Vergleich nur im unteren Drittel.

Weitere Informationen zur Organspende finden Sie auf der Website Organspende-Essen.

TransplantationspatientInnen
Nierenlebendsprende bei Kindern

Nierenlebendsprende bei Kindern

Leon & Andrea Kubanek

Patientengeschichte: Herztransplantation

Patientengeschichte: Herztransplantation

Andreas

Patientengeschichte: Lebertransplantation

Patientengeschichte: Lebertransplantation

Gerd Gromatka

Patientengeschichte: Transplantation bei Kindern

Patientengeschichte: Transplantation bei Kindern

Alexandra und Bogdan Punga mit Maximilian

Patientinnengeschichte: Nierentransplantation

Patientinnengeschichte: Nierentransplantation

Gülcan Gören

Leben mit dem Transplantat

Leben mit dem Transplantat

Ralf Knickrehm

NIERE – Organspezifische Videos
Voraussetzung zur Listung der Niere: Auf der Warteliste – wie geht´s weiter?

Voraussetzung zur Listung der Niere: Auf der Warteliste – wie geht´s weiter?

Simone Hempel

Möglichkeiten der Lebendspende der Niere

Möglichkeiten der Lebendspende der Niere

Prof. Andreas Kribben

Chirurgische Techniken bei Lebendspende

Chirurgische Techniken bei Lebendspende

PD Tamas Benkö

LEBER – Organspezifische Videos
Möglichkeiten zur Lebendspende der Leber

Möglichkeiten zur Lebendspende der Leber

Prof. Arzu Özcelik

Voraussetzung zur Listung der Leber: Auf der Warteliste – wie geht´s weiter?

Voraussetzung zur Listung der Leber: Auf der Warteliste – wie geht´s weiter?

Heidrun Kuhlmann

LUNGE – Organspezifische Videos
Voraussetzung zur Listung der Lunge: Auf der Warteliste – wie geht´s weiter?

Voraussetzung zur Listung der Lunge: Auf der Warteliste – wie geht´s weiter?

Dr. Vasiliki Besa

KINDER
Besonderheiten in der Transplantation bei Kindern

Besonderheiten in der Transplantation bei Kindern

Priv.-Doz. Dr. Anja Büscher

Transplantation bei Kindern: Leben mit dem Transplantat

Transplantation bei Kindern: Leben mit dem Transplantat

Judy Ebdo

SELBSTHILFE
Selbsthilfe Organtransplantierter NRW e.V.

Selbsthilfe Organtransplantierter NRW e.V.

Günter Breitenberger

Selbsthilfe Organtransplantierter NRW e.V.

Selbsthilfe Organtransplantierter NRW e.V.

Norbert Longerich

Selbsthilfe: Lebertransplantierte Deutschland e.V.

Selbsthilfe: Lebertransplantierte Deutschland e.V.

Moni Kuhlen

 

LIVESTREAMS VOM 21.11.2020
Perfusionsverfahren – Hoffnung für Patienten, die auf ein Organ warten?

Perfusionsverfahren – Hoffnung für Patienten, die auf ein Organ warten?

Moderation:

Dr. Ebru Yildiz, Leiterin des Westdeutschen Zentrums für Organtransplantation der Universitätsmedizin Essen

Stella Meijerink, Institut für PatientenErleben

Prof. David Matusiewicz, Dekan und Institutsdirektor FOM Hochschule

Referent:

Prof. Markus Kamler, Ärztlicher Geschäftsführer und Leitender Arzt der Herzchirurgie Huttrop

Herztransplantation

Herztransplantation

Referent:

Prof. Markus Kamler, Ärztlicher Geschäftsführer und Leitender Arzt der Herzchirurgie Huttrop

Dr. Maria Papathanasiou, Klinik für Kardiologie und Angiologie

Prof. Arjang Ruhparwar, Direktor der Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie

Lungentransplantation

Lungentransplantation

Referenten:

Prof. Clemens Aigner, Direktor der Klinik für Thoraxchirurgie und thorakale Endoskopie

Prof. Markus Kamler, Ärztlicher Geschäftsführer und Leitender Arzt der Herzchirurgie Huttrop

Prof. Christian Taube, Direktor der Klinik für Pneumologie, Ruhrlandklinik

Lebertransplantation

Lebertransplantation

Referenten:

Priv.-Doz. Dr. Tamas Benkö, Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Prof. Arzu Özcelik, Viszerale Transplantation,  Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Dr. Katharina Willuweit, Leiterin LTX-Ambulanz Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Nieren- und Pankreastransplantation

Nieren- und Pankreastransplantation

Referenten:

Prof. Andreas Kribben, Direktor der Klinik für Nephrologie

Prof. Ute Eisenberger, Bereichsleitung Nierentransplantation • Klinik für Nephrologie

Dr. Christiane Jürgens, Klinik für Nephrologie

Pädiatrische Transplantation

Pädiatrische Transplantation

Referenten:

Prof. Lars Pape, Direktor der Klinik für Kinderheilkunde II

Priv.-Doz. Dr. Anja Büscher, Oberärztin der Klinik für Kinderheilkunde II

Dr. Simone Kathemann, Oberärztin der Klinik für Kinderheilkunde II

Sie haben Fragen?

Dann schreiben Sie gern an transplantationstag@ume.de oder rufen uns an unter 0201 – 723 86256
WZO

National wie international gehören wir zu einem der herausragenden und führenden Transplantationszentren. Durchgeführte Transplantationen seit 1972:

4.000
Niere
2.600
Leber
400
Lunge
150
Herz
Der Patiententag ist ein gemeinsames Projekt von